Fahrstunden

Wegfall des Automateneintrags

Seit Februar 2019 gibt es keine Einträge mehr für Automaten. Will heissen, dass man mit Schaltgetriebe oder Automat an die Fahrprüfung kann und danach beides fahren darf.

Natürlich ist es um einiges einfacher mit dem Automatikgetriebe zu fahren. Trotzdem macht es Sinn, wenn die Lernfahrer die später Handschaltung fahren wollen oder müssen (z.B. Ferien oder Geschäft) auch auf Schaltgetriebe lernen. Es könnte gefährlich werden, wenn man mit der Handschaltung nicht umgehen kann.

Die Ausbildung

Die Ausbildung ist so aufgebaut, dass in den Lektionen einzelne Themen behandelt werden. Ich empfehle jeweils 2 Lektionen pro Woche. Später werden auch Doppelstunden eingebaut damit der Streckenradius vergrössert werden kann.

Jede Schülerin und jeder Schüler ist individuell und genau so sind auch die Fahrstunden. Ich passe sie jeweils den Bedürfnissen der Lernfahrenden an. Bei Problemen lasse ich mir immer sehr viel einfallen um ans Ziel zu gelangen. Mein Ziel ist es, dass die Schüler gut, gerne und sicher auf den Strassen fahren und natürlich auch die Führerprüfung bestehen.
Immer wieder kommt es vor, dass sich jemand bei mir meldet und nach Fahrstunden fragt, obwohl die Prüfung schon vor Jahren bestanden wurde. Bei diesen Lektionen merkte ich, dass offensichtlich nicht auf die Bedürfnisse der einzelnen Menschen eingegangen wurde. So hat man wohl die Prüfung bestanden doch sich nie wohl beim Fahren gefühlt. Ist verständlich, dass man immer weniger fährt und irgendwann ganz aufhört. Dies finde ich sehr schade hat die Ausbildung doch sehr viel Kosten verursacht und genausoviel Zeit in Anspruch genommen.

Es braucht eben schon etwas Willen, Ehrgeiz und Geduld. Von nichts kommt nichts wie es so schön heisst. Ich habe jeweils viel Geduld was meine Schüler sehr schätzen.

Fragen? Termin für die erste Fahrstunde?

Für Fragen oder einen ersten Termin für Fahrstunden, bitte Kontaktformular ausfüllen und ich melde mich zurück.